Dialysezentren

Albenga, Loano und San Salvatore di Cogorno

Das Zentrum im Westen Liguriens: Albenga und Loano

Das Dialysezentrum in Albenga befindet sich in der Klinik San Michele, während das Dialysezentrum in Loano in der wunderschönen Villa Azzurra liegt, die komplett restauriert wurde.

Bereits im 19. Jahrhundert haben englische und amerikanische Touristen den Westen Liguriens als bevorzugtes Reiseziel entdeckt, die sich in die Blumenriviera und das Hinterland von Ligurien verliebt haben.

Hier spürt man noch den Charme vergangener Zeiten, der niemals vergeht und von Ventimiglia bis nach Genua reicht. Der Westen Liguriens bietet seinen Besuchern atemberaubende Aussichten und wunderschöne Ortschaften an der Riviera di Ponente, die ihr mittelalterliches Erscheinungsbild bewahrt haben.

Finale Ligure, Alassio, Andora, Pietra Ligure. Und viele andere mehr.

Loano Center

Evening Dialysis Shifts

… with the sea sunset view

ENJOY YOUR VACATION!

Das Zentrum im Osten Liguriens: San Salvatore di Cogorno

Das kürzlich sanierte Stadtzentrum in der Nähe des Autobahn-Anschlusses Lavagna liegt nur 2 km vom Meer entfernt in einer für Touristen strategischen Position zwischen dem Golf von Tigullien und den Cinque Terre mit seinen fünf malerischen Ortschaften.

Östlich von Genua liegt der Golf von Tigullien: eine Aufeinanderfolge wunderschöner Buchten wie Paraggi, Santa Margherita Ligure, San Michele di Pagana und der Golf von Rapallo, bis nach Zoagli. Wunderschöne Strände mit Strandbädern und kleinen Häfen, an denen Kursschiffe, Fischerboote und Yachten anlegen. Kleine und große Städte der Riviera und das weltweit bekannte Juwel: Portofino.

Die Cinque Terre sind antike Fischerdörfer an der zerklüfteten Meeresküste Liguriens. Alle fünf Ortschaften sind durch die bunten Häuser und die Weinberge geprägt, die terrassenförmig an den steilen Hängen über dem Meer angelegt wurden. Hier hat der Mensch in mehr als tausend Jahren die natürliche Umgebung „verändert“ und die steilen Hänge der Hügel aufgeteilt, um Anbauflächen anzulegen, die hier Ciàn genannt werden und von kilometerlangen Trockenmauern gestützt werden.

Der Sentiero Azzurro ist eine Wanderroute an der Küste, der die fünf Ortschaften der Cinque Terre miteinander verbindet und wunderschöne Panoramen und Ausblicke auf das Meer bietet. Das umliegende Gebiet wurde zum Weltkulturerbe erklärt.